“Zu sich heimkommen ist das Schwierigste”

Interview von Gudrun Doringer mit Angaangaq, Salzburger Nachrichten vom 30. Mai 2017.

Link zum Interview hier: Interview_SN_ 2017

Grönland Buch | Foto: Sven Nieder

In Grönland schmelzen die Gletscher. Und die Menschen
sorgen sich um die Zukunft der Welt.
Auf Spurensuche in einem bedrohten Naturparadies.

Wenn das Eis weint
Text: Christoph Quarch | Fotos: Sven Nieder
aus dem Magazin WIR – Menschen im Wandel

Lacht der Gletscher oder weint er? Nukartaa ist um die Antwort nicht verlegen. „She is crying“, sagt er. „Das Eis weint, und der Fluss, den du dort siehst, trägt seine Tränen ins Meer.“ Nukartaa sagt das mit betroffener Miene. Auch er, der Grönländische Älteste mit seinen Zahnlücken, ist dem Weinen nahe. Und ich denke an die türkis-blauen Seen, dich ich gestern auf dem Inland-Eis gesehen habe. Wie Augen blickten sie aus der Tiefe in den Himmel. Das war beim Landeanflug auf Kangerlussuaq. Da hüpfte mir das Herz vor Freude. Jetzt aber bin ich beklommen: Der Gletscher weint. Weiterlesen

Eine Prophezeiung vom Gipfel der Welt erfüllt sich
von Andrea Adarsha Sulzer

Grönland war lange Zeit ein weißes Land. Nur wenige Küstenstriche waren grön, oder eben grün. Es war an einem Wintertag im Jahre 1963, als zwei junge Grönländer bei der Jagd etwas Beunruhigendes feststellten: Ihre Große Eiswand schmolz. Bei einer Temperatur von unter -30 Grad. Unmöglich, dachten sie. Weiterlesen

Angaangaq bezeichnet sich selbst als Eskimo, und als ich ihn das erste Mal sehe, wie er in traditionellem Gewand, mit einem Fell bekleidet, die große Trommel schlägt und dazu mit seiner tiefen Stimme singt, entspricht er genau dem Bild von einem Eskimo, wie ich es aus Kinderbüchern kenne. Weiterlesen

Die Ahnen sagen, dass eines Tages, wenn die Welt es am nötigsten hat, das Heilige Feuer nach Hause kommt zu den Leuten auf dem Gipfel der Welt.

Über Jahrtausende hinweg haben die Menschen im Norden ihre Feuer mit Tierfett entzündet, mit Robben- und Delfinöl. Die Tiere gaben ihr Leben, so dass die Menschen Licht und Wärme hatten. Jetzt verändert sich das Klima und die Bäume stehen wieder aufrecht. Die Zeit ist gekommen, in der das Heilige Feuer mit Holz von Mutter Erde entfacht wird. Weiterlesen