Eine Zeremonie für den Frieden und das Wasser mit dem Universal Sufi Council

Meine Großmutter ist 1893 geboren. Als sie 10 Jahre alt war, ging sie auf einen großen Berg und sie sah die Welt. Richtung Norden konnte sie 450 km sehen und Richtung Süden auch 450 km bis zur Krümmung der Erde. Sie konnte 900 km weit sehen mit eigenen Augen. Und so sah sie die Welt und erkannte (ich wuchs mit dieser Geschichte auf), dass du und ich uns voneinander entfernt haben. Wir haben Eis im Herzen entwickelt. Und es heißt:

Nur indem wir das Eis im Herzen des Menschen schmelzen, wird der Mensch die Chance haben,

sich zu verändern und sein Wissen weise anzuwenden.

Und mit dieser Weisheit könnten wir die Welt wirklich vereinen. Keiner von uns, wirklich keiner von uns kann isoliert von den anderen leben. Wir brauchen einander. Wie unsere Großmutter zu sagten pflegte: du brauchst jede Hilfe, die du bekommen kannst.

Ich bin hierher gekommen, um die Hilfe zu erhalten … so dass ich lernen kann, dich anzuerkennen, indem ich mich anerkenne … so dass ich lernen kann, dich zu leiben, indem ich mich liebe … so dass ich lernen kann, dich zu ehren, indem ich mich ehre … so dass ich lernen kann, dir zu vertrauen, indem ich mir vertraue.

Ich fühle mich geehrt, spirituelle Oberhäupter aus aller Welt gemeinsam mit euch am Großen Eis zu empfangen. Ich danke dem Universal Sufi Council, daß uns das Peace Pledge Project nach Grönland führen darf. Lasst uns Zeremonien feiern und das Eis in unserem Herzen schmelzen in der unberührten Wildnis meiner Heimat.

Takoqqissaagut, bis bald,

Angaangaq

Kontakt: travel(at)icewisdom.com

Kangerlussuaq, Groenland, vom 29. Juni bis 4. Juli 2015

Unsere Tage am Großen Eis in Groenland – in Kallaalit Nunaant, wie wir es zuhause nennen. Wir verbrachten sie mit Zeremonien, einer spirituellen Wanderung im Schweigen und einer taghellen Nacht über dem Großen Eis, in der sich der Vollmond und die Mitternachtssonne diametral gegenüberstanden. Es waren wunderbare Tage in Stille und mit viel Spass im Kreis.

Weiterlesen

Schamanische Weisheit für ein glückliches Leben. Angaangaq, der bekannte Schamane aus Grönland, versteht es, uraltes Wissen für jeden nachvollziehbar in kleine Alltagszeremonien zu übersetzen. Ihm geht es darum, das Leben in all seinen Aspekten zu würdigen und zu feiern, so wie es seine Ahnen seit Jahrtausenden praktiziert und an ihn weitergegeben haben. Wer die beschriebenen Zeremonien in seinen Alltag integriert, der wird auf Dauer bewusster und lebendiger werden; er stärkt seine Anbindung an die Urkräfte des Lebens und der Natur, aber ebenso die Liebe zu sich selbst und anderen. Weiterlesen

Wenn Angaangaqs Qilaut ertönt,
fängt mein Herz zu singen an! Weiterlesen

“Liebe Freunde,
ich bin wohlversehrt zuhause in meinem Land angekommen. Nun bereite ich mich auf die Schamanisch Spirituelle Wanderung vor. Es ist eine unglaublich schöne Wanderung. Manchmal wird sie für einige herausfordernd sein, und für andere wiederum belebend und schön. Aber am aller wichtigsten: sie wird dir die Möglichkeit geben zu dir selbst nach Hause zu kehren.” Weiterlesen

Grönland gilt als Hüter des Weltklimas. Die klimatischen Veränderungen sind dort am deutlichsten zu spüren: Das Eis der Gletscher schmilzt in rasender Geschwindigkeit. Es wachsen wieder Sträucher und Bäume wo Tausende Jahre nur Eis war. Nun ist es möglich das Heilige Feuer mit grönländischem Holz anstatt mit Robbenöl zu entfachen – ein Feuer, das uns auf Veränderungen in der Welt vorbereiten kann. Der große Schamane Angaangaq hat gemeinsam mit Ältesten aus allen Kontinenten und ca. 100 Weltbürgern diese Zeremonie durchgeführt um die Bedeutung für die Welt deutlich zu machen. Weiterlesen

Schamane aus Grönland | Foto: Sven Nieder

Das  Buch von Angaangaq, dem Schamanen aus Grönland.
„Schmelzt das Eis in euren Herzen!“ Angaangaqs Botschaft ist von bestechender Klarheit und Kraft. Sie ermutigt zu einem couragierten, liebevolleren Leben in Harmonie mit sich selbst und anderen, im Gleichgewicht mit der Natur. Ein großartiges, mit tiefer Weisheit geschriebenes Buch zu Lebensthemen wie: Geben und Nehmen, Stille, Beten, Heilen, Pflanzen und Tiere, Werden und Vergehen, Familie, Partnerschaft, Sexualität, Jahreszeiten, Zeremonien und vieles mehr. Weiterlesen

Grönland Buch | Foto: Sven Nieder

In Grönland schmelzen die Gletscher. Und die Menschen
sorgen sich um die Zukunft der Welt.
Auf Spurensuche in einem bedrohten Naturparadies.

Wenn das Eis weint
Text: Christoph Quarch | Fotos: Sven Nieder
aus dem Magazin WIR – Menschen im Wandel

Lacht der Gletscher oder weint er? Nukartaa ist um die Antwort nicht verlegen. „She is crying“, sagt er. „Das Eis weint, und der Fluss, den du dort siehst, trägt seine Tränen ins Meer.“ Nukartaa sagt das mit betroffener Miene. Auch er, der Grönländische Älteste mit seinen Zahnlücken, ist dem Weinen nahe. Und ich denke an die türkis-blauen Seen, dich ich gestern auf dem Inland-Eis gesehen habe. Wie Augen blickten sie aus der Tiefe in den Himmel. Das war beim Landeanflug auf Kangerlussuaq. Da hüpfte mir das Herz vor Freude. Jetzt aber bin ich beklommen: Der Gletscher weint. Weiterlesen

Die Ahnen sagen, dass eines Tages, wenn die Welt es am nötigsten hat, das Heilige Feuer nach Hause kommt zu den Leuten auf dem Gipfel der Welt.

Über Jahrtausende hinweg haben die Menschen im Norden ihre Feuer mit Tierfett entzündet, mit Robben- und Delfinöl. Die Tiere gaben ihr Leben, so dass die Menschen Licht und Wärme hatten. Jetzt verändert sich das Klima und die Bäume stehen wieder aufrecht. Die Zeit ist gekommen, in der das Heilige Feuer mit Holz von Mutter Erde entfacht wird. Weiterlesen